Projekt IdeenExpo

Das erste große Projekt ist erfolgreich abgeschlossen und wurde vor ein paar Tagen an den Kunden, die IdeenExpo GmbH in Hannover übergeben. Hierbei handelt es sich um insgesamt acht elektronische Spiele die in fünf stehende Würfel und einen Anhänger eingebaut wurden. Diese sind Teil der IdeenExpo Roadshow 2019 die verschiedene Stationen in ganz Deutschland hat.

Ein langjähriger Freund und Partner hat mich Mitte 2018 wieder um Unterstützung gebeten. Mit ihm hatte ich bereits andere interessante Projekte umgesetzt.

Bei Projektstart ging es zuerst um die Umsetzung der acht Spiele. Die Ideen für die Spiele wurden vom Partner entwickelt. Meine Aufgabe war die Programmierung und die technische Realisierung der Spiele. Diese wurden dann dem Kunden mit Hilfe von Prototypen präsentiert.

Eine weitere Aufgabe für Serienfertigung der Spiele war die Entwicklung von Platinen um die Sensoren und Aktoren der Spiele einfacher zu verkabeln. Auf dem Bild ist die kleinere Kombination zu sehen. Die große Kombination bietet noch zusätzlich Anschlüsse für I2C Devices und weitere digitale und analoge Eingänge.

Auf dem folgenden Bild ist eine Platine mit sechs Spannungsteilern zu sehen. Alle Ausgänge geben hier eine unterschiedliche Spannung aus.

Eine weitere Aufgabe war die Elektrotechnik wie z. B. der Verteilerschrank im Anhänger. In diesem ist unter anderem die Stromversorgung der Spiele und ein Loxone Miniserver für die Steuerung der Technik im Anhänger installiert. Die Außenbeleuchtung kann über Loxone RGBW Dimmer Tree Komponenten angepasst werden. Um die Komponenten und die Einspeisung zu schützen, wurden Zeitrelais und ein Einschaltstrombegrenzer installiert.

Die DEKRA hat nach Fertigstellung die Boxen nach DIN VDE 0701-0702 und den Anhänger nach DIN VDE 0100-717 geprüft und erfolgreich abgenommen.